z Suchen

Smoothies für Hunde – unnötiger Trend oder genial?

Für den menschlichen Verzehr sind Smoothies nichts Neues mehr. Seit Jahren erfreuen sich die bunten Mixer-Getränke immer größerer Beliebtheit. Smoothies für den besten Freund des Menschen sind dagegen noch kaum verbreitet. Du denkst vielleicht, das sei wieder ein neumodischer Quatsch? In diesem Artikel erklären wir Dir, was es mit Hunde-Smoothies auf sich hat. Dabei zeigen wir Dir, welche Vorteile Smoothies für Deinen Vierbeiner haben, welche Anwendungsmöglichkeiten es gibt und was Du beachten solltest!

Warum Smoothies für Deinen Hund?

Auf den ersten Blick mag ein Smoothie für Hunde vielleicht tatsächlich wie ein Trend wirken, der sich ohnehin nicht durchsetzen wird. Auf den zweiten Blick sieht das Ganze aber schon etwas anders aus.
Viele Hundebesitzer kennen das Problem: Der Liebling trinkt einfach nicht genug. Oft muss tief in die Trickkiste gegriffen werden, damit er doch genügend trinkt. Das stellt gerade im Sommer eine große Herausforderung dar. Denn bei hohen Temperaturen sollten auch unsere pelzigen Freunde mehr trinken.
Natürlich ist Wasser nicht das Attraktivste – schon gar nicht für trinkfaule Hunde. Genau dabei können Hunde Smoothies aber Abhilfe schaffen. Dem Geschmack des „Getränks“ können nur die wenigsten Vierbeiner widerstehen. Denn ein Mix aus zum Beispiel Rindfleisch, Joghurt und Brühe ist für Hunde wesentlich ansprechender als ein Napf mit Wasser.
Deshalb sind Smoothies perfekt für Hunde, die nicht gerne bzw. nicht viel trinken. Außerdem gibt es noch einige weitere tolle Anwendungsmöglichkeiten – aber dazu später mehr. Zunächst stellt sich Dir vermutlich andere Frage.

Sind Hunde-Smoothies wirklich gesund?

Das ist tatsächlich häufig die erste Frage, die Hundebesitzer stellen – zu Recht, denn das ja ist das Wichtigste!
Bedenken gibt es häufig, weil ein Smoothie für Hunde nicht natürlich sei. Das stimmt zum Teil, denn Hunde-Smoothies findest Du in der Natur so nicht vor. Allerdings nur nicht in der Form!
Die Inhaltsstoffe von Smoothies können Hundehalter vor dem Kauf kontrollieren. Dadurch können sie sicherstellen, dass wirklich nur gesunde und natürliche Zutaten darin enthalten sind. Zusätzlich kann man viel Flüssigkeiten zu den sorgfältig ausgewählten Zutaten hinzugeben. Deshalb sind Smoothies mit den richtigen Zutaten sogar sehr gesund für Deinen Vierbeiner! Dennoch gibt es neben den ganzen Vorteilen auch einige Dinge zu beachten.

Vor- und Nachteile von Smoothies

Wie jede Sache haben auch Smoothies für Hunde positive und negative Seiten. Aber wie bei allen wirklich guten Dingen ist die Liste der Vorteile deutlich länger als die der Nachteile.

Beginnen wir mit den NACHTEILEN:

  • Kein Ersatz für festes Futter
  • Evtl. unnatürliche Zusatzstoffe wie Konservierungsstoffe enthalten

Die Liste der Nachteile ist tatsächlich sehr kurz. Allerdings ist es auch wichtig, diese Punkte zu kennen. Smoothies solltest Du auf keinen Fall als Alleinfuttermittel für Deinen pelzigen Liebling verwenden. Feste Nahrung ist wichtig und darauf sollte kein Hund verzichten müssen!
Außerdem solltest Du bei der Wahl des Fertig-Smoothies auf die richtige Marke achten. Natürlich sollte ein gesunder Smoothie keine lange Liste an künstlichen Zutaten wie Konservierungsstoffen oder Geschmacksverstärkern enthalten! Weiter unten stellen wir Dir aber noch einen Hersteller vor, dem wir vollkommen vertrauen. Dort wird Transparenz und Natürlichkeit großgeschrieben – wie es eben sein sollte!

Kommen wir zu den VORTEILEN:

  • Gut verdaulich
  • Hohe Vitaminaufnahme
  • Flüssigkeitszufuhr
  • Kombination gesunder Zutaten
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • Zahlreiche Geschmacksrichtungen

Durch die pürierte Form sind die Smoothies für Deinen Hund sehr gut verdaulich. Durch die Hinzugabe von Öl können die Nährstoffe außerdem besonders gut verwertet werden.
Das Problem der Trinkfaulheit haben wir bereits angesprochen – das gehört bei dem leckeren „Getränk“ definitiv der Vergangenheit an.
Ein weiterer Vorteil ist die Kombination an gesunden Zutaten. Du kennst sicher wählerische Hunde, die sich genau das rauspicken, was sie essen wollen. Eine gesunde Zutat wird dann gerne mal beiseitegeschoben. Das passiert in Smoothie-Form natürlich nicht mehr.
So kannst Du sicherstellen, dass auch wirklich alles davon getrunken wird. Außerdem kannst Du Deiner Kreativität bei der Zutatenwahl freien Lauf lassen oder aus einem großen Sortiment die leckerste Geschmacksrichtung für Deinen Vierbeiner wählen.
Die Einsatzmöglichkeiten der Smoothies bestehen nicht nur darin, ihn einfach in einen Napf zu schütten und aufschlabbern zu lassen. Das ist nur eine von vielen tollen Möglichkeiten, um Deinen Hund glücklich zu machen!

Anwendungsmöglichkeiten

Natürlich machst Du Deinem Liebsten eine Freude, wenn Du einen Smoothie mit den Lieblingszutaten verfütterst. Aber das ist nicht alles. Wir stellen unsere Top-5-Anwendungsmöglichkeiten vor:

  • Teig für DIY-Kekse

Ja, richtig gelesen! Du kannst die Smoothies auch als Grundlage für super leckere und gesunde Hunde-Kekse verwenden! Ein Rezept und eine Anleitung findest Du bei Smoothie-Dog!

  • Ideal bei Medikamentengabe oder Zahnproblemen

Die allermeisten Hundehalter wissen, wie schwierig es sein kann, ein Medikament zu verabreichen. Der Napf wird nicht angerührt und der vierbeinige Freund wehrt sich mit allem, was er hat. Das Problem kann mit Hunde-Smoothies super leicht gelöst werden: Einfach das flüssige Medikament hinzugeben oder die Tablette zermahlen und untermischen. Probier` es selbst aus! Ideal sind Smoothies natürlich auch für Vierbeiner mit Zahnproblemen. Hat Dein kleiner Schatz akute Zahnprobleme, dann sind Smoothies die perfekte Lösung. Du kannst ihm weiterhin alle wichtigen Zutaten zur Verfügung stellen, ohne dass er Schmerzen beim Kauen hat (natürlich nur übergangsweise!).

  • Trainingssnack

Fülle den Smoothie einfach in einen Doggyroller. So kannst Du Deinen Hund ganz unkompliziert per Belohnungs-Schleck trainieren!

  • Futtertopping

Der Smoothie muss nicht nur getrunken oder abgeschleckt werden. Er eignet sich auch hervorragend als Topping für das Trockenfutter! Gib den Smoothie einfach über die Pellets und mach` das langweilige Trockenfutter zu einem echten Genuss!
Tipp: Gib den Smoothie am besten 20 Minuten vor dem Füttern über das Essen. Dann haben die Pellets die Flüssigkeit schon eingesogen und ihre volle Größe erreicht. Dann passiert dies nicht erst im Magen Deines Hundes!

Beschäftigungsmöglichkeiten

Hunde-Smoothies können die ideale Beschäftigung für den besten Freund des Menschen sein. Verwende zum Beispiel eine Schleckmatte, in die Du den Smoothie einfüllst. Es dauert durch die Beschaffenheit der Matte einige Zeit, bis Dein Vierbeiner die gesamte Flüssigkeit rausgeschlabbert hat.
Eine weitere tolle Möglichkeit ist der Smoothie als Kong-Füllung! Fülle den Smoothie einfach in den Kong, schließe ihn mit Frischhaltefolie und friere ihn ein. Ist die Flüssigkeit gefroren, kannst Du Deinem pelzigen Freund eine langandauernde Knabber-Freude bereiten. Besonders im Sommer eine leckere Abkühlung!
Durch die Vielseitigkeit von Smoothies sind den Anwendungsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt! Du kennst Deinen Hund am besten und Dir fallen sicher weitere tolle Möglichkeiten für den großen Schlabberspaß ein!

Welche Hunde-Smoothies sind wirklich gut für Deinen Hund?

Diese Frage ist eine der wichtigsten und gleichzeitig glücklicherweise einfach zu beantworten:

1. Du solltest wissen, was drin ist.
2. Du solltest wissen, was gut ist!

Wenn Du Smoothies für Deinen Vierbeiner kaufst, solltest Du auf jeden Fall auf eine Marke zurückgreifen, die transparent mit ihren Zutaten umgeht. Dabei sollte auf Zusatzstoffe verzichtet werden, denn Natürlichkeit sollte großgeschrieben werden!
Gleichzeitig sind natürlich gute Zutaten entscheidend. Unverträgliche Zutaten sollten selbstverständlich nicht enthalten sein, dafür aber Lebensmittel mit hoher Qualität. Fleischabfallprodukte gehören definitiv nicht dazu!
Wir können daher von Herzen die Smoothies von SmoothieDog empfehlen. Das Unternehmen ist 100 % transparent mit seinen Zutaten und verwendet ausschließlich Lebensmittel in höchster Qualität.
Wenn Du Hunde-Smoothies ausprobieren möchtest, aber nicht die Zeit hast, um Dich selbst lange in die Küche zu stellen, triffst Du mit SmoothieDog die perfekte Wahl.
Wenn Du Dich dagegen erstmal selbst ausprobieren möchten, dann haben wir noch zwei Rezeptideen für Dich!

Rezeptideen für Hunde-Smoothies

Grundsätzlich dürfen alle Zutaten verwendet werden, die Dein Hund verträgt. Natürlich kannst Du ihm eine besondere Freude machen, wenn Du seine Lieblingszutaten verwendest! Wichtig ist, dass der Smoothie auch einen Schuss Öl enthält, damit die Nährstoffe gut aufgenommen werden können. Dazu eignen sich zum Beispiel Fischöl, Kokosöl und Rapsöl.

1. Herzhafter Rindfleisch-Smoothie

  • 200 g gekochtes Rindfleisch
  • 1 EL Joghurt - 1 vorgekochte Karotte
  • 1 TL Rapsöl
  • 150 ml Brühe

2. Der gesunde Eier-Smoothie

  • 150 Gramm Naturjoghurt
  • 50 ml Fleischbrühe
  • 1 gekochtes Ei
  • 5 Scheiben Banane
  • 1 EL Kokosöl Fazit

Hunde-Smoothies – genial oder unnötig?

Unserer Meinung nach sind Hunde-Smoothies keineswegs ein kurzer Trend und schon gar nicht unnötig! Die Liste der Vorteile ist lang und reicht von der kleinen Freude für zwischendurch bis zur Lösung von echten Problemen wie Flüssigkeitsmangel.
Richtig gewählte (oder zubereitete) Smoothies sind für Deinen Hund super gesund und gleichzeitig wahnsinnig lecker! Das ist eine Win-Win-Situation für die Vierbeiner und Frauchen oder Herrchen.
Mit ihren Anwendungsmöglichkeiten als Snack, zur Unterstützung bei der Medikamentengabe oder als Beschäftigung sind die Smoothies eine echte Bereicherung im Futtersortiment.
Wenn Du die Smoothies bei vertrauenswürdigen Anbietern wie SmoothieDog kaufst oder sie selbst zubereitest, kannst Du Dir außerdem sicher sein, dass nur die besten Zutaten darin enthalten sind. Deshalb finden wir Hunde-Smoothies absolut genial!

Suche

z